Brautmoden-Ratgeber, Tipps für den Brautkleid-Kauf

Gepostet von am April 20, 2017 in Haare + Make-up | Keine Kommentare

Brautmoden-Ratgeber, Tipps für den Brautkleid-Kauf

Liebe Braut in Spe,

als Brautstylistin und Stilberaterin weiß ich, wie viele Brautkleider in den großen Hochzeitshäusern hängen. Es ist eine schier unendliche Auswahl an sämtlichen Schnitten, Formen und Stoffen.

Hier geht’s zum Ratgeber

Die wichtigsten Elemente, um Ihr persönliches Brautkleid zu finden sind:

  • Ihr Figurtyp
  • Ihr Stiltyp
  • ggf. Stil der Hochzeit (Tracht, 20-er Jahre, Vintage)

 

Brautkleid ist nicht gleich Brautkleid

Angelehnt an den bekannten Zungenbrecher könnte der Satz als Metapher dienen, wie sich für viele Frauen der Brautkleid-Kauf gestaltet. Natürlich ist eine erfahrene und kompetente Verkäuferin im Brautmoden-Geschäft äußerst hilfreich. Noch hilfreicher aber ist es, wenn Sie bereits eine Ahnung von dem Kleid haben, das zu Ihnen passen könnte.

Figurtyp und Stiltyp

Sicherlich kennen Sie Begriffe wie Duchesse, Meerjungfrau, A-Linie, Godet, etc. Sie bezeichnen eine bestimmte Schnittform von Brautkleidern. Diese Schnittlinien geben eine sehr grobe Richtlinie zum Figurtyp. Nicht jedoch en detail. Auf der Website miss-solution.com wurde hierfür eine tolle Übersicht zusammengestellt:

Hier geht’s zur Übersicht von miss-solution.com

Was zusätzlich beachtet werden sollte, ist die Taille. Beispielsweise beginnt der Rock des Meerjungfrauenkleids in der Mitte der Beine, das diese dadurch optisch verkürzt und die Taille verlängert. Diese Kleider können somit nur Frauen mit wirklich langen Beinen und Absatzschuhen darunter tragen. Hinzu kommt der Ausschnitt. An diesem lässt sich die Schulterpartie und damit die gesamte Figur optisch modellieren. Finden Sie hierzu Hinweise im Brautmoden-Ratgeber von Gala-Stylistin:

Hier geht’s zum Ratgeber

Den Stiltyp finden Sie ebenfalls in allen Schnittformen eines Brautkleides. So finden Sie Duchesse, Meerjungfrauenkleider oder auch Godet-Kleider in schlichter, verspielter, pompöser oder extravaganter Variante. Somit ist klar: Der Schnitt alleine sagt noch lange nicht aus, ob es ihr Kleid ist!

Den Stiltyp finden

Wer seinen eigenen Stiltyp noch nicht kennt, kann sich von einer professionellen Stilberaterin beraten lassen. Hier wird in ausführlichen Gesprächen herausgefunden „WER SIE sind“. Denn darum geht es beim Stil. Stil ist die Art und Weise zu tun und zu sein. Deshalb ist Stil keineswegs ein oberflächliches Thema. Kleidung ist unsere zweite Haut und der Stil, den wir nach Außen tragen, Botschaft unserer Persönlichkeit.

Für den Brautkleid-Kauf bedeutet das: Wenn Sie im Alltag die eher sportlich, klassische Natur sind, sollten Sie sich zur Hochzeit nicht in Spitze und Glitzer zwängen. Das käme einer Verkleidung nahe. Das Kleid soll durch die Frau zur Geltung kommen, nicht die Frau durch das Kleid. Oder anders ausgedrückt: Die Frau macht das Kleid.

Heißt: Ihre Persönlichkeit bestimmt, welches Kleid Sie wählen und zu Ihnen passt. Auf meiner Website für Stilberatung können Sie gemeinsam mit mir herausfinden, welcher Stiltyp Sie sind:

Den Stiltyp finden

Die Symbiose aus Stil- und Figurtyp

Die Kunst des Brautkleid-Kaufs und des gesamten Brautstylings von Kopf bis Fuß besteht schlussendlich in der perfekten Symbiose aus Stil- und Figurtyp. Der Stil zieht sich anschließend weiter durch Accessoires, Frisur und Make-up. Wer somit von Kopf bis Fuß harmonisch gekleidet sein möchte, tut gut daran, sich mit sich zu beschäftigen. Eigentlich ein schöner Anlass für eine solche Aufgabe, die sehr tiefgründig sein kann.

Eine Übersicht an Brautkleider von schlichten Kleider über extravaganten Kleider bis hin zu verträumt, verspielten Kleidern in rosa, weiß, hellblau, grau und champagner fand ich auf folgenden Websites:

HOCHZEITSHAUS KARLSRUHE

ADORNIA BRAUTMODE SIEGBURG

Schlichte Kleider der Designerin JESUS PEIRO

Hochzeitsratgeber und Inspiration: MISS-SOLUTION.com

 

Viel Freude wünsche ich Ihnen beim Brautkleid-Kauf!

Ihre Stylistin und Stilberaterin

Daniela Kerling

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This