Ich hatte bereits über ihren Probetermin geschrieben, weil schon dieser außergewöhnlich war. Katharina brachte  allerlei an Blumenvarianten mit, extra von der Floristin drapiert, um möglichst vielseitig ausprobieren zu können. Sie wusste nicht, in welche Richtung es gehen könnte und hatte die Ahnung, die Haare könnten offen bleiben, oder halboffen zur Seite gesteckt werden.

Ich machte ihr den Vorschlag, einfach alles auszuprobieren. Klar ist, dass keine Frisur dann perfekt gesteckt wird, vielmehr geht es darum, das eigene Gesicht mit unterschiedlichen Frisuren zu sehen. Ich schrieb auch diesen gesonderten Artikel darüber.

Es wurden am Ende nicht die halboffenen oder gar offenen Haare. In Verbindung mit dem Make-up und ihren Ohrringen musste es ein locker gesteckter Dutt im Nacken werden.

Die liebevollste Perfektionistin

Katharina sprach, las und traf ich mehrfach vor der Hochzeit. Unter anderem sahen wir uns auf der Hochzeitsmesse in Nürnberg, denn ihr war der persönliche Kontakt besonders wichtig und vor allem natürlich, dass am Hochzeitstag alles perfekt würde. Katharina, die Perfektionistin durch und durch. Ich spürte ein wenig ihre Nervosität, doch Katharina ist nicht nur durch und durch liebevoll – sie vertraute mir.

Da ich am Hochzeitstag – es war der 11.8.18 – bereits morgens um 4.30 Uhr startete, übernachtete ich in Erlangen, um zumindest ein paar Std. Schlaf zu erwischen. 😉 Kaum geklingelt, befand ich mich auch schon im 14. Stockwerk eines Hochhauses in Erlangen, in einer Wohnung mit einer fantastischen Aussicht von einer Perfektionistin eingerichtet 😉 – WOW! Ich genoss kurz die Atmosphäre und den Ausblick und schon legte ich mit dem Styling der Trauzeugin los – mit Unterstützung von Kaffee – der beste Freund um diese Uhrzeit :-).

Dann folgte Schwester und Bräutigam. Um 7.00 Uhr war Katharina an der Reihe und sie war wie eh und je. Etwas nervös, strahlte sie dennoch Gelassenheit aus und begab sich voller Vertrauen in meine Hände. Wenn man sich schon mehrfach gesehen und gehört hat, wunderbare Gespräche hatte, so bekommt man das Gefühl, sich schon ein wenig gut zu kennen. Es fühlt sich harmonisch an und ich als Brautstylistin bin nicht nur zum „Haare machen“ da, sondern erlebe alles hautnah mit. Wir waren fast fertig, da stürmten vier Fotografen die Wohnung. 🙂 Und Katharina (die Große) ließ sie gewähren. Sie war eine so anmutige Braut und erinnerte wirklich an Katharina, die Große. Ihr ruhiges, besonnenes Wesen kam nun richtig zur Geltung, als sie an der Brüstung lehnte und in die Ferne sah.

Die Frisur wurde konkreter, als am Probetermin. Ich orientierte mich nun am Haarschmuck, den ich vor mir liegen hatte und auch in Sachen Make-up korrigierte ich die Farben nochmals genauer am Brautstrauß.

So wurde Katharina zur strahlenden Braut, die mir ein Feedback hinterließ, das mich schlucken ließ – mehrfach:

Liebe Daniela!
Ich möchte mich bei dir herzlich für das Styling bedanken! Du hast meine Vorstellungen an dem Tag übertroffen und alles hielt den ganzen Tag trotz viel Tanzen und Weinen (Freudentränen 😁) Auch der Wind konnte der Frisur fast nichts anhaben ^^ und wir waren viel draußen 😉 Auch schätze ich sehr, dass du den sehr strammen Zeitplan nachgegangen bist! Du hast ja nicht nur mich, sondern auch meine Trauzeugin, Mutter, Schwester und den Bräutigam hübsch gemacht, die auch alle sehr glücklich damit waren 😊 Auch das Fotografenteam, das wie ein Wirbelwind reinkam, lies dich nicht aus der Fassung bringen 😄 Ich kann dich nur weiterempfehlen! Du bist ein toller Mensch, den ich bei unseren Treffen auf den Messen, bei dir zu Hause beim Probestyling und letztendlich am Hochzeitstag selbst sehr ins Herz geschlossen hab! DANKE ❤️😊

Und hier ein paar Einblicke vom 11.8.18 in Erlangen:

 

Pin It on Pinterest

Share This