MÄNNER LIEBEN SCHÖNE FRAUEN – OHNE MASKE

Mein Mann sieht mich gerne strahlend, attraktiv und frisch. Was er nicht mag ist Make-up – bzw. zu viel davon. Er sieht, dass ich toll aussehe, nicht, dass ich geschminkt bin. 😉

Wie stehst Du zum Thema Make-up?

In meinen Make-up Beratungen treffe ich meist auf zwei Frauentypen: Die einen lieben, die anderen hassen es. 

Mir als Visagistin ist Make-up völlig egal. *lach* 

Ganz ehrlich? Make-up ist Mittel zum Zweck und nicht Lebensinhalt. Make-up muss mir dienen und nicht ich der Kosmetikindustrie. 

Und jetzt zu den Frauentypen:

Frauen, die Make-up lieben, hassen zu oft ihr eigenes Gesicht. 
Frauen, die Make-up hassen, wissen in Wirklichkeit nur nicht damit umzugehen. 

Frauen, die Make-up lieben, übertreiben es oft mit ihrer Maskerade. Frauen, die Make-up hassen, benutzen gar nichts. Auch das nicht, was ihnen mit wenig Aufwand einen großen Nutzen bringen würde, nämlich: Strahlen, Weiblichkeit, Leichtigkeit.

Hallo, ich bin Daniela. Ich bin Visagistin.

Mein Mann liebt es, wenn ich toll aussehe und strahle. Er staunt, wenn meine blauen Augen leuchten und meine Zähne noch etwas weisser wirken.

Aber: Mein Mann mag kein „Make-up“. Er findet es sogar (O-Ton) „ekelhaft“.

Er und ich bewegen uns viel in der Natur, beim Sport. Wir gehen in die Oper, ins Theater. Auch geschäftliche Termine finden statt. Er genießt es sehr, eine Frau an seiner Seite zu haben, die nie over-, aber auch nicht underdressed ist. Das Make-up bemerkt er gar nicht. Das ist die Kirsche auf der Sahnetorte.   

Ich bin Visagistin und Typberaterin. Allerdings: Weder bin ich eine Frau, die sich abendfüllend mit „Schönheit“ beschäftigt, noch ist das eines meiner Hauptinteressen im Leben. Und dennoch habe ich meinen Beruf nicht verfehlt. Denn: Ich weiss, dass jede Frau die Skills Make-up und Mode beherrschen sollte. Warum? Das erkläre ich dir:

Abgesehen davon, dass ich mein Abitur in Psychologie/Pädagogik geschrieben habe, hat mich schon immer viel mehr interessiert, was hinter der „Fassade“ passiert. Ich weiss, dass Make-up etwas mit Frauen macht. Schminken gehört für mich zu den Skills einer Frau wie Gehen in Absatzschuhen. Die Absätze müssen nicht hoch sein, aber man muss darin gehen können. 

Frauen, die wissen, was sie brauchen sind selbstsicherer, leichter, strahlender. Was passiert da? Ganz einfach: Diese Frauen kennen sich. Sie wissen, was ihnen gut tut, was sie strahlen lässt, was sie mögen und was nicht. Sie wissen außerdem, wo sie finden, was sie suchen, was ihnen dient und was nicht. Sie besitzen nur, was gut für sie ist. Und sie können mit den Dingen umgehen. In diesem Fall mit Make-up. 

Ich bin Visagistin. Ich benutze für mich persönlich nicht mehr als zehn Utensilien. Egal ob für ein Tages- oder Abend-Make-up. Für ein leichtes Sommer-Make-up sind es genau fünf. Ein Tages-Make-up dauert (mit ein wenig Übung) nicht mehr als 7 Minuten! 

Werde selbstsicher in Sachen Make-up - ohne Maskeneffekt. Bald geht's los:

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Liebe Daniela! Vielen lieben Dank für die tolle Frisur und das perfekte Make Up! Du hast mir meine Vorstellung von meinem – und nicht ganz klassischen – Brautmake-Up perfekt umgesetzt! Ich habe mich einfach den ganzen Tag nur wohl gefühlt! Behalte dir deine Ruhe und Gelassenheit bei! Es war toll, dich an diesem Tag an meiner Seite zu haben!

Barbara

Liebe Daniela,
meine Traumfrisur für meinen großen Tag ist dir 100%ig gelungen. Das fantastische Make-up hat den Look perfekt ergänzt. Es hat trotz der Temperaturen so gut gehalten, dass ich nur wenig nachpudern musste. Meine Frisur sah sogar am nächsten Tag noch super aus. Auch meine Mutti, Schwiegermutti und Trauzeugin waren begeistert. Danke für das perfekte Styling. Kann dich nur weiter empfehlen.

Nathalie

Du hast es geschafft aus einem Mädchen von nebenan eine wunderschöne Braut zu zaubern.

Ich bekomme noch heute Komplimente (Die Besten: „Du siehst unglaublich heiß aus!“ und: „Nein, du hast mir nicht gefallen: du sahst anbetungswürdig aus!“ und: „Waaas??? ….

(weiter zum gesamten Feedback)

Theresa

Zurück zum Thema Mann und Make-up:

Nach einem kleinen Interview mit meinem Mann, wurde ich neugierig und habe auch andere Männer zum Thema befragt. Der Grundtenor war: 

 

  • bloß kein Maskengesicht
  • es muss einfach gekonnt sein
  • oft ist es zu viel
  • ganz ohne ist auch zu wenig
  • ein bisschen wäre schon schön – besonders zu Anlässen 😉
  • bitte kein Make-up beim in-den-Arm-nehmen am Hemd
  • Make-up macht Frauen sinnlich
  • Natürlichkeit + Weiblichkeit = unschlagbar

Du lernst in diesen 5 Tagen:

Foundation

Ist das wirklich nötig? Falls ja, welche Foundation/Grundierung passt zu mir. Wie finde ich die Richtige? Wie trage ich diese auf? etc. pp

Rouge

Macht man das noch? Wenn ja, wie genau? Und immer? Braucht es dazu eine Grundierung? Ist Puder- oder Cremerouge besser?

Lidschatten

Wo genau wird dieser aufgetragen? Braucht man den tagsüber überhaupt? In welcher Farbe? Benutzt man noch blau? Darf der glitzern? usw. usf.

Wimperntusche

Wimperntusche in braun, schwarz oder blau? Welche Wimperntusche für welche Wimpern. Wimpernwelle? Wimpern färben? Wimpernzange… 

Lippen

Schmale Lippen, volle Lippen. Muss Lippenstift sein? Oder Gloss? Farblos oder in Farbe? Welche Farbe? Worauf stimmt man das ab? 

Diese Challenge ist für dich, wenn

 

  • Du Lust hast auf mehr Sinnlichkeit und Weiblichkeit.
  • Du noch sicherer in Sachen Make-up werden willst.
  • Du dich an Make-up noch herantastest. 
  • Du grundsätzliche Fragen hast.
  • Du dein Gesicht magst.

 

Was nicht Teil der Challenge ist:

 

  • permanente Beschwerden über das eigene Gesicht
  • der Wunsch, auszusehen wie ein Cover-Model (porenfrei und tot-retouchiert)

 

Übrigens, das rechts im Bild bin auch ich. Völlig ungeschminkt. Auch so mag ich mich. 😉

 

 

 

 

Pin It on Pinterest

Share This